übers pokern zu bloggen will gelernt sein - Teil 1/2

(10 Bewertungen, Durchschnitt 4.20 von 5)
Geschrieben von: tryffl   
Montag, den 04. April 2011 um 00:00 Uhr

Viele werden das Problem kennen. Man führt selbst einen Blog über Poker und nach den ersten euphorischen Beiträgen stellt sich ein gewisses Maß an Ernüchterung und Lustlosigkeit ein. Es gibt wirklich zahlreiche deutschsprachige Poker Blogs, doch bei fast keinen sieht man Kontinuität. Viele Seiten wurden Ewigkeiten nicht mehr aktualisiert oder liegen bereits seit Jahren komplett brach. Einige beschränken sich einfach nur auf Bad Beat Stories, Hand Histories oder eher uninteressanten  Geschichten. Andere bloggen über vollkommen themenfremde Bereiche und finden keine Linie.

Dieser Beitrag soll niemanden direkt kritisieren, sondern eher als gut gemeinter Rat angesehen werden. Auch der Poker Blog auf dieser Seite hier ist – vom Inhalt her - ausbaufähig, ich hoffe jedoch mit diesem Blog meine Mitblogger wieder zum häufigeren Schreiben anzuregen.

Der Sportwetten Blog gefällt mir wirklich sehr gut, könnte aber durchaus etwas häufiger sein. Wettpapzt und Lotta Cooties wissen definitiv was sie tun. Sowohl beim Schreiben als auch beim wetten. Da mein erster Blog-Beitrag etwas besonderes sein soll, lasse ich mal die obligatorische Vorstellung meiner Person sein und verschiebe das aufs nächste mal.

Bloggen übers pokern

Motivation für seinen eigenen Poker Blog finden

Worin oder womit findet man die Motivation, einen Pokerblog durch regelmäßige Beiträge aufrecht zu erhalten?

Hier gibt es viele Möglichkeiten und Denkanstöße zur Ideenfindung. Man stöbert in den Poker News Seiten nach interessanten, lustigen oder traurigen Geschichten die einen zum Nachdenken bringen und schreibt anschließend etwas darüber.

Poker Videos ansehen

Man sieht sich Cashgame Videos, Poker Turnierberichte, Dokumentationen an. Überall wird man mit neuen Ideen bombardiert oder erfährt was gerade und den Poker Verrückten (->deine Zielgruppe) angesagt ist. Allein über die Prop Bet Geschichten an den Cashgame Tischen könnte man einen Roman schreiben. Empfehlenswert sind auf jeden Fall die Doku und Cashgame Video Streams hier auf pkrblg.com .

Online pokern alleine reicht nicht

Nur ab und zu online zu pokern alleine reicht definitiv nicht aus, da sich bereits nach 1-2 Monaten eine Art Routine einstellt. Wenn man nicht gerade alle 5 Tage ein dickes Turnier gewinnt, werden sich schwer neue und interessante Ideen finden.

In  Poker Theorie weiterbilden und darüber bloggen

Man versucht sich in der Poker Theorie weiter zu bilden, liest Poker Bücher oder tauscht sich in Diskussions Foren mit anderen aus. Sehr interessante Strategie- oder Theorieartikel könnten entstehen. Falls nicht, hat man wenigsten beim spielen was davon ;).

Hier ein Link zu einem tollen Strategieartikel über die Länge von Poker Sessions

UPDATE:
Link zu übers pokern bloggen - Teil 2

JETZT bei mybet.com 5€ gratis Wettguthaben sichern
und
100€ exklusiven Sportwetten Bonus holen!
Wetten bei mybet

Hallo Liebe Leser:

Wenn Euch dieser Beitrag gefallen hat, unterstützt pkrblg.com und sagt es weiter.

Teilt diesen Artikel mit Allen und diskutiert per Kommentar mit.

Bookmarke uns, tweete, oder sag es deinen Freunden auf Facebook weiter. Vielen Dank!

Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Ihre Kontaktdetails:
Kommentare:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img]   
:D:angry::angry-red::evil::idea::love::x:no-comments::ooo::pirate::?::(
:sleep::););)):0
Security
Bitte geben Sie den Anti-Spam-Code aus diesem Bild ein.
Sportwetten und Poker Community mit Picks, Tipps und Blog